Geographische Lage / Profil

Geographische Lage

Das rechtsrheinisch gelegene 53567 Buchholz liegt am westlichen Rand des Westerwaldes. Aus dem Köln/Bonner Raum erreicht man den Ort am Besten entweder über die Autobahn A3 (Abfahrt 34) und weiter auf der L272 oder über die Autobahn A560 und weiter auf der Bundestraße B8 bis Kircheib und dann der Ausschilderung nach Buchholz folgend.

Profil

Der Verein wurde 1989, damals als eine Radsportabteilung des DJK Buchholz e.V., gegründet. Zum Jahresbeginn 2010 haben sich 120 Mitglieder aus der Radsportabteilung des Hauptvereins herausgelöst, und den RSC Buchholz e.V. als eigenständigen Radsportverein gegründet.
Von den 120 Mitgliedern des Vereins sind mehr als 100 radsportlich aktiv. Schwerpunkte des Vereins sind hierbei die Jugendarbeit mit Mountainbike/Rennrad sowie die Radtouristik (RTF und CTF). Seit 1993 belegt der Verein mit regelmäßig über 100.000 offiziellen BDR-Jahreskilometern ununterbrochen den 1. Platz in der Jahreswertung des Radsportverbandes Rheinland-Pfalz.
Die jährlich durchgeführte eigene RTF/CTF hat bis zu 800 Teilnehmer. In 1996 und 1999 war der Verein Ausrichter eines Super-Cup-Marathon.
Die regelmäßige Teilnahme an den RTF/CTF benachbarter Verein erfolgt entweder durch Teilnahme vor Ort auf den jeweils angebotenen Originalstrecken oder per Sternfahrt vom Treffpunkt in Buchholz. Darüber hinaus ist der Verein für seine regelmäßige Teilnahme an Langstreckenveranstaltungen wie z.B. dem Eintagesrennen STYRKEPROVEN von Trondheim nach Oslo (540 km) und dem Mehrtagesrennen RACE ACROSS AMERICA (4.950 km) bekannt.
Des Weiteren werden in der Regel nachfolgende Aktivitäten für Mitglieder und Interessierte angeboten:

  • Jährliches Trainingslager der Jugendabteilung in der Region
  • Jährliches Auslandstrainingslager (überwiegend auf Mallorca)
  • Mindestens eine Jährliche Mehrtagestour im Inland oder/und benachbarten Ausland
  • Gemeinsames Rad-Training mehrmals wöchentlich in Leistungsgruppen im Sommerhalbjahr
  • Fitness-Training/Gymnastik und Spinning im Winterhalbjahr

Auszeichnungen im Radsportverband Rheinland-Pfalz:

  • 1996 “Fair-Play”-Pokal für die gelungene Organisation der Super-Cup Veranstaltung Westerwald-Radmarathon in Buchholz
  • 1999 Auszeichnung zum „Breitensportverein des Jahres
  • 2009 Auszeichnung des Teams “BUCHHOLZ GOES AMERICA” mit dem Sonderpreis “Le Parve”, der für besondere Aktivitäten im Radsport verliehen wird
  • 2. Platz des Präsidenten in 2009 (für die Teilnahme am RACE ACROSS AMERICA 2009)
    Anmerkung: Kriterium für beide Preisverleihungen in 2009 war die Bewertung eines aktiven, sportlichen Vereinslebens